Ausgezahlte Gewinnbeteiligungen an die Interpretinnen:

  1. –> 2. Transaktion: $90 (30% der Differenz von $300): Julia Schiwowa
  2. –> 3. Transaktion: $120 (30% der Differenz von $400): Julia Schiwowa
  3. –> 4. Transaktion: $159.90 (30% der Differenz von $533): Julia Schiwowa
  4. –> 5. Transaktion: $213.30 (30% der Differenz von $711): Jakob Pilgram und Judit Polgar
  5. –> 6. Transaktion: $284.40 (30% der Differenz von $948): Jakob Pilgram und Judit Polgar

TOTAL bisher: $867.60

Interpreten werden durch eine öffentliche Aufführung von The Law of Quality mit 30% an der Preissteigerung gewinnbeteiligt (sofern mindestens eine Transaktion des Kunstobjektes stattfindet). Es handelt sich um ein Angebot von The Law of Quality, welches dann eintritt, wenn:

  1. Die Interpreten mindestens 14 Tage vor öffentlicher Aufführung diese der The Law of Quality-Zentrale über das Kontaktformular ankündigen. Eine frühzeitige Ankündigung wird empfohlen.
  2. Die öffentliche Aufführung belegt ist; d.h. zum Beispiel durch Ton- und/oder Videoaufnahmen, etc.

Eintritt und Dauer der Gewinnbeteiligung

Vom Tag der öffentlichen Aufführung sind die Interpreten, bei Einhaltung oben genannter Bedingungen, gewinnbeteiligt. Interpreten sind solange gewinnbeteiligt, bis neue Interpreten The Law of Quality aufführen; die Gewinnbeteiligung geht dann an die neuen Interpreten über. Die ersten Interpreten werden von der The Law of Quality-Zentrale per Mail informiert, dass sie ihre Gewinnbeteiligung verloren haben. Sie können sie jederzeit durch eine neue Aufführung zurück gewinnen.

Gewinnbeteiligung

Wird das Kunstobjekt The Law of Quality von einem Qualitätsstifter am Tag des Konzertes oder später gekauft, gehen 30% der Preissteigerung an die Interpreten. Qualitätsstifter und Interpret sind völlig unabhängig voneinander; d.h. The Law of Quality kann nach einem Konzert, aber auch völlig unabhängig vom Konzert erworben werden. Im Sinne der Interpreten ist es, dass das Kunstobjekt The Law of Quality möglichst oft den Besitzer wechselt; dadurch verdienen sie jedes Mal 30% Anteil an der Preissteigerung. Es ist gestattet, als Interpret das Kunstobjekt The Law of Quality selbst zu erwerben.

Beispiel

Plattform

The Law of Quality bietet allen Interpreten die Möglichkeit ihre Video- und/oder Tonaufnahme des Musikwerkes The Law of Quality auf der Webseite www.lawofquality.com zu präsentieren. Selbstverständlich mit kurzem Portrait der Musiker und dem Link zu ihrer Webseite.

Gewinnbeteiligte Interpreten:

Mathias Monrad Møller und Daniel Lorenzo M.A.M. Manufaktur für aktuelle Musik mit dem Programm ‘Kapital und Interessen’.

Programm u.A. mit Johannes reidler ‘charts music’ und ‘The Law of Quality’ (2010) für Tenor und Klavier

Mathias Monrod Møller Dabiel Lorenzo

Aufführung am 19.9.2015, Kölner Musiknacht.

Durch den Wechsel des Qualitätsstifters nach Aufführung und somit der Sicherung des Prädikats’ gewinnbeteiligte Interpreten’, werden Mathias Monrad Møller und Daniel Lorenzo dem Verteilschlüssel entsprechend beteiligt:

  1. $5’056 (Preis 7. Transaktion) – $3’792 (Preis 6. Transaktion) = $1’264
  2. 30% von $1’264 = $379.20

Ehemalige, gewinnbeteiligte Interpreten:

Daniel Bentz und Judit Polgar

Daniel Bentz Judit Polgar

Aufführung am 23.4.2014, Darmstädter Frühlingstagung, Darmstadt.

Jakob Pilgram und Judit Polgar:

Aufführung am 20.3.2014, Gessnerallee in Zürich.

Jakob Pilgram und Judit Polgar bleiben bis zum 22.4.2014 gewinnbeteiligt; anschliessend wechselt die Gewinnbeteiligung an Daniel Bentz (Tenor) und Judit Polgar (Klavier). Da sich eine Qualitätsstifterin entschieden hat, den Wert des Kunstwerkes via Kauf zu steigern, und dieser Entscheid im Zeitraum der Gewinnbeteiligung Pilgrams’ und Polgars’ fiel, erhalten beide Interpreten die prozentuale Gewinnausschüttung über 30%. Diese berechnet sich wie folgt:

  1. $3’792 (Preis 6. Transaktion) – $2’844 (Preis 5. Transaktion) = $948
  2. 30% von $948 = $284.40

Jakob Pilgram Judit Polgar

Julia Schiwowa und Judit Polgar:

Aufführung am 25.5.2013, Hochschule der Künste, Zürich.

Judit Polgar Julia Schiwowa

Jakob Pilgram und Judit Polgar:

Aufführung am 20.1.2013, Sophiensaele in Berlin.

Jakob Pilgram Judit Polgar

Julia Schiwowa und Mirjam Lüthi:

Aufführung am 16.1.2011, Theater Stok, Zürich. Regelmässig weitere Aufführungen 2011.

Julia Schiwowa

Interpreten sind solange mit 30% gewinnbeteiligt, bis neue Interpreten das Werk aufführen. Mit der öffentlichen Aufführung des Werkes erspielt man sich die Gewinnbeteiligung am Kunstwerk!